Suche
  • Abteilungsleitung

Bitteres Wochenende für die Schwaben Knights Teams

Bitteres Wochenende für die Schwaben Knights Teams Zwei Erfolge aus 8 Partien – so lautet das ernüchternde Fazit von diesem Basketballwochenende. Dabei fing es überaus erfreulich an. Unser neu formiertes Herren 2 Team siegte im Lokalderby gegen Viktoria Augsburg schlussendlich deutlich mit 71:52. Waren zu Beginn noch Abstimmungsprobleme und ein zu langsames Spieltempo vorherrschend, setzte sich mit fortschreitender Spieldauer die höhere Qualität der Knights durch. Den danadknights Augsburg wurde in ihrem Spiel gegen Bayern München 4 mehr oder weniger deutlich ihre Grenzen (42:72) aufgezeigt. In den ersten 10 Minuten ging so gut wie nichts zusammen und es gelang nur ein Feldkorb. Das war schon die Vorentscheidung gegen die sehr routinierten und robusten Bayern. Zwar konnten die anderen drei Viertel spielerisch besser gestaltet werden, aber es gelang nicht mehr den Rückstand entscheidend zu verkürzen. Die U16m kehrte mit einer ebenfalls klaren 43:86 Niederlage aus Donauwörth zurück. Der Sonntag begann wieder sehr positiv. Im Duell unserer beiden „Knights Kids“ U10 Teams zeigten unsere Jüngsten vollen Einsatz. Die Knights Kids hatten am Ende gegen die SBBGL Talents das bessere Ende für sich. „Erlebnis statt Ergebnis“steht bei unserer Nachwuchstalente ganz klar im Vordergrund. Die Damen 2 zeigten sich verbessert und hielten langeeinen einstelligen Rückstand gegen die Gäste aus Nördlingen, ehe man sich doch mit 44:61 geschlagen geben musste. Chancenlos war die U16w in ihrem Bayernligaspiel gegen den Topfavoriten aus Jahn München. Das Ergebnis von 30:104 sagt alles. Auch für die U14w war bei ihrem ersten Hauptrundenspiel in der Bayernliga (35:106)in Nördlingen nichts zu holen Spannender machten es die Damen 1 beim Abschlussspiel an diesem Wochenende. Bis zur Pause 18:16 sah es nach dem ersten Saisonsieg aus. Dann schlichen sich jedoch leichte Fehler ein, die von den Gästen aus Unterhaching Punkt für Punkt zu deren Gunsten ausgenutzt wurden. Trotz der 41:51 Niederlage gehen die Schwabenladys optimistisch in die nächsten Spiele.





51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Registrieren Sie sich für unseren Newsletter!

Sie haben sich erfolgreich zu unserem Newsletter registriert!